Amazon Strategie

Wie wähle ich die richtige Amazon Strategie?

Viele Online-Händler haben erkannt, dass eine Partnerschaft mit Amazon sehr absatzfördernd sein kann. Nicht nur, weil Amazon eine enorme Reichweite mit sich bringt, von der Händler auf dem Marktplatz profitieren können, sondern auch, weil sich Amazon im Laufe der Zeit zur Nummer Eins Produktsuchmaschine im Internet entwickelt hat. Es führt also zwangsläufig kaum ein Weg mehr an einer Partnerschaft mit Amazon vorbei und es entwickeln sich immer häufiger Geschäftsmodelle mit einer “Only-Amazon”-Strategie. Auch, wenn die Reichweite und potenzielle Absatzmenge sehr verlockend zu sein scheinen, müssen sich Unternehmen einige Fragen bzgl. ihrer Markenstrategie stellen – besonders die Premium- und Luxusmarken.

  • Passt Amazon zu meiner Marken- und Unternehmensstrategie?
  • Welche Ziele verfolge ich mit meiner Online-Strategie (Zusätzliche Umsatzpotentiale, Auslagerung der Versandlogistik, Abverkauf, …)?
  • Lässt sich Amazon gut in meine bestehenden Absatzkanäle integrieren?
  • Wie bleiben ich als Händler/Hersteller langfristig wettbewerbsfähig?
  • Wie lässt sich eine zu große Abhängigkeit zu Amazon vermeiden?
  • Wie viel Zeit, Aufwand und Budget kann ich in den Vertriebskanal Amazon investieren?

Kategorien von Amazon-Sellern einfach erklärt

Private Labelling

Im Amazon-Verkäufer-Universum war Private Labellng wohl das Buzzword im Jahr 2016. Bei diesem Prinzip werden standardisierte Produkte mit einem eigenen Label versehen und so als Eigenmarke verkauft. Dadurch sind eigentlich identische Produkte oftmals unter vielen verschiedenen Markennamen und zu unterschiedlichen Preisen erhältlich. Hier kommt es als Verkäufer besonders darauf an, die organische Optimierung der Produkt-Listings voranzutreiben und gezielt Amazon PPC Kampagnen anzulegen, um aus der Masse herauszustechen.

Reselling

Der Begriff Reseller (“Re-Sale”) bedeutet im englischen soviel wie “Wieder-Verkaufen”. Diese sogenannten Wiederverkäufer kaufen Handelswaren ein und bieten diese auf Amazon (oder auch auf anderen Marktplätzen B2B oder B2C) zum Kauf an. Reseller verdienen also an dem Produktverkauf von fremden Marken. Dies ist quasi das Marktplatz-Pendant zum klassischen Händler. Da diese Art von Amazon-Händlern meist die gleichen Produkte verkauft wie viele andere Händler, ist die richtige Wahl der Amazon Strategie besonders wichtig.

Markenhersteller

Diese Kategorie von Verkäufern stellt ihre angebotenen Produkte selbst her und verkauft diese in eigenem Namen und unter eigener Marke auf dem Marktplatz. Dies hat den Vorteil, dass die Produktkosten besonders niedrig sind und eine hohe Marge erzielt werden kann. Außerdem können Produkte ggf. exklusiv verkauft werden. Hier ist es besonders wichtig, dem potentiellen Kunden einen einheitlichen Markenauftritt zu präsentieren. Neben der organischen Optimierung der Produkt-Listings sowie dem Einsatz von Amazon PPC Kampagnen können auch der Aufbau eines Amazon Brand Stores oder der gezielte Aufbau von Produktbewertungen zu einem größeren Verkaufserfolg beitragen.

Wenn es um die Klassifizierung seitens Amazon geht, werden Händler in zwei verschiedene Verkaufsmodelle unterschieden – Seller und Vendoren. Das wesentlichste Unterscheidungsmerkmal ist, dass Vendoren ihre Ware nicht mehr an den Endkunden, sondern direkt an Amazon verkaufen. Man wird also zum Lieferanten des Plattformunternehmens und geht eine Partnerschaft ein, welche einiges an Vorteilen aber auch Nachteile mit sich bringen kann.

Welche Faktoren spielen beim Vertriebserfolg auf Amazon eine entscheidende Rolle?

Produkt

Produkte, die auf Amazon angeboten werden, sollten sich durch eine hohe Qualität auszeichnen. Ein wichtiger Punkt vor dem eigentlichen Verkauf auf Amazon ist die Auswahl der passenden Produkte. Es muss beispielsweise geprüft werden, ob diese auch wirklich auf dem Marktplatz angeboten werden dürfen (–> Produktbeschränkungen), die Nachfrage- und Wettbewerbssituation sollte analysiert werden und etwaige USPs (Alleinstellungsmerkmale) definiert werden.

Prozesse

Ab einer gewissen Größe und Professionalität seines Amazon-Businesses ist es von größter Bedeutung, seine internen Prozesse so zu gestalten, dass man stets die Produktverfügbarkeit gewährleisten kann. Nur so stellt man sicher, dass man seine hart erarbeiteten Produktrankings nicht verliert und gleichzeitig nicht herabgestuft wird. Auch die Kundenzufriedenheit kann so auf einem konstant hohen Level gehalten werden.

Promotion

Mit Promotion (oder Werbung) sind absatzfördernde oder auch Performance Marketing Maßnahmen gemeint. Vor allem bei initialem Einstellen des Listings ist es ohne Schalten von Werbemaßnahmen, also nur mit organischen SEO-Maßnahmen, kaum möglich seine Verkaufszahlen kurzfristig zu erhöhen. Daher sollte immer auf eine Mischung von organischer SEO-Optimierung von Produkten und Steuerung der Amazon PPC-Kampagnen zurückgegriffen werden

Preis

Hinsichtlich seines Produktportfolios sollte man eine Preispolitik definieren und diese konsequent ausführen. Dabei sollte immer in fixen und variablen Kosten gerechnet werden. Es gilt die Regel, seine Produkte lieber etwas hochpreisiger anzubieten, um sich dann noch die Möglichkeit offen zu lassen, mit Rabatten zu arbeiten.

Personal

Obwohl das Amazon-Seller Business vor allem dadurch bekannt geworden ist, dass man als Ein-Mann-Unternehmen flexibe und ortsunabhängig zügig eine gute Rendite erzielen kann, kommt man ab einem bestimmten Umsatzvolumen oftmals nicht mehr daran vorbei, Personal einzustellen. Vor allem in die Erstellung von optimierten Produkt-Listings sowie die Steuerung von Amazon PPC Kampagnen kann sehr viel Aufwand fließen, welcher alleine nicht mehr bewältigt werden kann. Neben dem Aufbau von internen Ressourcen bietet sich hier auch eine Auslagerung an eine externe Agentur an.

Services

Wie wir eine nachhaltige Amazon Strategie mit sattem Umsatzboost aufbauen

Von der Strategie, über die organische Amazon SEO Optimierung, bis hin zur Kampagnensteuerung: Sie kümmern sich um Ihr Produkt, wir um den Absatz.

Kostenlose und unverbindliche Erstanalyse!

Wir untersuchen in einer kurzen Erstanalyse Ihr Sortiment und Ihr Amazon Marketing.
Sie haben weitere Fragen auf dem Herzen? Sie möchten gerne wissen wie wir vorgehen? Melden Sie sich gerne bei uns unverbindlich. Ob telefonisch, per E-Mail oder praktisch über unser Kontaktformular.

Direkt anrufen:
+49 (0) 40 228 588 800

E-Mail schreiben:
contact[at]market-pioneers.de

Welcher Service interessiert Sie?

Wir brauchen Ihre Zustimmung um Sie nach der neuen DSGVO kontaktieren zu dürfen:

11 + 14 =