Amazon PPC - Kampagnen optimieren

Amazon PPC (Pay-per-click)

Neben der Positionierung in den klassischen Suchergebnissen kann ein Produkt auch über Amazon PPC-Kampagnen (Pay Per Click, also Bezahlung pro Klick) gefunden werden. Dabei stellt sich zuerst die Frage, wie geht ein typischer Käufer vor? Zuerst begibt sich ein Kunde auf die Suche nach einem Produkt. Er tippt in der Suchleiste das Suchwort ein, welches vermutlich sein gewünschtes Ergebnis anzeigt: Der Artikel seines Begehrens. Dabei wird dieser Kunde nur die Listings auf den ersten Positionen wahrnehmen, welche oft bereits durch Sponsored Ads (Werbeanzeigen) ausgefüllt sind. Da ein Amazon Seller teilweise mit starker Konkurrenz mithalten muss, gibt es die Möglichkeit, sich die besten Positionen gezielt und umsatzsteigernd zu “erkaufen”: Die gängigste Methode heißt Amazon Sponsored Products durch Amazon PPC-Kampagnen.

Sponsored Ads? Sponsored Brands? Amazon Advertising?

Was bedeuten die verschiedenen Begriffe?

  • Amazon Advertising: Der Überbegriff für die Vermarktung/Werbung über das Amazon Netzwerk (ehemals Amazon Media Group)
  • Sponsored Ads: Werbeformat die ein Händler buchen kann, um Produkte in den Suchergebnissen bewerben zu können (ehemal AMS [Amazon Marketing Services])
  • Sponsored Brands: „Banneranzeige“ über den Suchergebnissen in der 3 Produkte, eine Überschrift und Links inkludiert sind (ehemals Headline Search Ads)
  • Amazon Demand Side Platform: Netzwerk für Anzeigen der Produkte außerhalb Amazons (ehemals AAP [Amazon Advertising Platform])

Was sind Vorteile des Amazon PPC?

PPC-Vorteile kompakt erklärt

Während bei der Amazon SEO Optimierung aufgrund von Beschränkungen in der Länge der Beschreibung in Amazon Listings die Ausrichtung auf Keywords begrenzt wird, ist dies bei Amazons PPC Anzeigen im Prinzip unbegrenzt möglich. Die “Bezahlung pro Klick”-Variante erlaubt es Sellern, gezielt auf beliebige Keywords zu bieten.
PPC-Marketing kann dabei sehr lohnenswert sein, auch wenn dabei zunächst einmal Kosten für die Reichweite entstehen. Welche Vorteile bietet also die Amazon PPC Werbung?

 

  • Die Sichtbarkeit der Produkte gegenüber potentiellen Kunden wird stark erhöht
  • Eine Individuelle Auswahl der Keywords pro Produkte ist möglich, abhängig vom Anzeigentyp
  • Die Produkte werden häufiger an den Schlüsselpositionen der Suchergebnisseiten der potentiellen Käufer angezeigt
  • Die Produkte werden gezielt auf die richtigen Suchen ausgestrahlt, die Kundenerwartung wird erfüllt
  • Umsatz- und Verkaufszahlen werden bei geschickter Kampagnen- und Anzeigengestaltung, durchdachter Steuerung der eingesetzten Budgets sowie durch passende Keywordauswahl durch PPC immens erhöht

Wie sieht ein Kunde die Sponsored Product Anzeige?

Ein Kunde sucht nach einem bestimmten Wort, dem sogenannten Schlüsselwort (engl. Keyword) Der Amazon Algorithmus sucht nach allen Verkäufern, die auf das Schlüsselwort bieten (RTB = Real Time Bidding) Der Verkäufer, der am meisten bietet (Budget freigibt), gewinnt diese Echtzeit-Auktion Es wird das entsprechende Produkt ausgewählt und eine zugehörige Anzeige erstellt Dem Kunden wird das Sponsored Product ausgestrahlt, wenn er nach dem zugeordneten Keyword sucht Die Anzeige sieht wie ein normales Produkt-Listing aus, wird nur durch eine unauffällige “Sponsored”-Bezeichnung gekennzeichnet Die Position der Ausstrahlung richtet sich nach der Gebotshöhe, wer am meisten bietet, erhält die beste Position

Wie funktioniert das Aufsetzen von Amazon PPC Werbung?

Grundsätzlich gibt es vier wichtige Aspekte zu beachten, um die Produkte bei den Amazon Sponsored Ads (ehemals Amazon AMS [Amazon Marketing Service]) zu bewerben und somit sichtbar für den Nutzer zu machen

PPC Kampagnen und deren Strukturierung

Jede Kampagne verfolgt ein eigenes, bestimmtes Ziel und sollte dementsprechend durchdacht aufgesetzt werden. Es gibt bereits große Unterschiede, abhängig davon, ob Sie auf Umsatzsteigerung, Steigerung der Markenbekanntheit (= Branding), Abverkauf (= Clearing) oder Cross & Upselling optimieren wollen. Jede einzelne Kampagne verfolgt nur ein einziges, übergeordnetes Ziel. Wählen Sie aussagekräftige, eindeutige und sinnvolle, sowie dem Produkt zuordbare Namen.

Einrichtung von Anzeigengruppen

Eine gute Strategie besteht darin, in den jeweiligen Anzeigengruppen Produkte zusammenfassen, die mit den gleichen Keywords gesucht werden können. Dies können zum Beispiel Produkte aus der gleichen Kategorie sein oder Produkte, die für den Kunden den gleichen Zweck erfüllen. Alternativ ist es möglich, unterschiedliche Anzeigengruppen für Keywords mit differierendem Allgemeinheitsgrad zu verwenden.

Optimierung der Kampagnen & Monitoring

Dieser Part knüpft direkt an die Optimierung der Kampagnen an. Das alleinige Aufsetzen der Kampagnen reicht nicht aus, um effizient Produkte durch Amazon PPC Kampagnen zu verkaufen. Eine regelmäßige Anpassung der Keywords, der Produkte und das Auswerten der Verkäufe ist essentiell. Ohne ein richtiges Monitoring und Reporting wird schnell unnötiges Geld verbrannt.

Kampagnen entweder automatisch oder manuell erstellen

Bei automatischen Kampagnen entscheidet Amazon selbständig (und nicht der Verkäufer) über die Auswahl der Keywords, also auch das Ziel von Amazon Product Ads, indem es die Suchbegriffe eigenständig auswählt und mit dem Produkt verknüpft. Die Keywords stammen in der Regel aus der Produktbeschreibung, welche von dem Amazon-Algorithmus ausgewertet wird. Bei der manuellen Kampagne hingegen bestimmen die Verkäufer selbst über die Auswahl, indem sie über die Definition von Keywords die passenden Suchbegriffe festlegen. Manuelle Kampagnen sind deutlich vorteilhafter, wenn es um gezielte Ausstrahlung von Amazon Anzeigen geht, da der Verkäufer abhängig von seinen Zielen die passende Strategie festlegen kann. Automatische Kampagnen können hilfreich sein, um Keywords zu generieren. Manuelle sind jedoch deutlich günstiger und effektiver, sofern sie durchdacht erstellt werden.

Hinzufügen von Produkten und Keywords in den Anzeigengruppen

Jetzt kommt einer der intensivsten und aufwändigsten Parts: Die umfangreiche und gezielte Keywordrecherche für die PPC-Kampagne. Eine gezielte Auswahl von Keywords sorgt durch die Verknüpfung mit dem Produkt für eine erfolgreiche Anzeigenschaltung. Alle relevanten Keywords müssen ausgewählt und gelistet sein. Ein Tipp: Die automatische Kampagne sucht Ihnen die Keywords heraus. Übertragen Sie die passendsten Keywords dann in Ihre manuelle Kampagne. Überprüfen Sie im Anschluss Ihre Listings darauf, ob alle Anzeigen für die relevanten Suchanfragen geschaltet werden. Sorgen Sie dafür, dass unerwünschte Suchanfragen explizit ausgeschlossen werden, ansonsten entstehen Ihnen ungewollte Kosten.

Budgetierung und Strategie

Definieren Sie vorab, wie viel Budget Sie zur Erreichung des Ziels investieren wollen und können.Hohe Gebote erhöhen die Chance hohe Positionen auf der Suchergebnisseite zu erzielen, mindern aber durch höhere Kosten den Erlös. Niedrigere Gebote hingegen laufen Gefahr, dass die entsprechenden Werbeanzeigen auf so schlechten Plätzen ausgespielt werden, dass Nutzer diese nicht mehr wahrnehmen. Finden Sie heraus, wann die gewünschte Balance zwischen Ausgaben und Umsatz erreicht ist. Hier ist es notwendig, den Erfolg der Kampagnen regelmäßig zu prüfen und die Gebotshöhe der Amazon PPC Kampagnen entsprechend anzupassen. Wir als Amazon Marketing Agentur haben uns unter anderem auf das Amazon PPC Marketing spezialisiert und unterstützen Sie gern bei Ihren Projekten. Wir setzen dabei auf unser breites Wissen und unter anderem selbstentwickelte Tools, die beim Reporting und Monitoring helfen. So erreichen wir gemeinsam, dass Sie ihr Budget sinnvoll einsetzen und die Conversion-Rate erhöhen.

Services

Wie wir eine nachhaltige Amazon Strategie mit sattem Umsatzboost aufbauen

Von der Strategie, über die organische Amazon SEO Optimierung, bis hin zur Kampagnensteuerung: Sie kümmern sich um Ihr Produkt, wir um den Absatz.

Kostenlose und unverbindliche Erstanalyse!

Wir untersuchen in einer kurzen Erstanalyse Ihr Sortiment und Ihr Amazon Marketing.
Sie haben weitere Fragen auf dem Herzen? Sie möchten gerne wissen wie wir vorgehen? Melden Sie sich gerne bei uns unverbindlich. Ob telefonisch, per E-Mail oder praktisch über unser Kontaktformular.

Direkt anrufen:
+49 (0) 40 84 202 229

E-Mail schreiben:
contact[at]market-pioneers.de

Welcher Service interessiert Sie?

Wir brauchen Ihre Zustimmung um Sie nach der neuen DSGVO kontaktieren zu dürfen:

15 + 1 =